Jahresbericht vorgestellt

Am 08. Mai 2019 ist der Jahresbericht der Notfallseelsorge im Kreis Warendorf für das Jahr 2018 vorgestellt worden. Die hauptamtlichen Koordinatoren, Pfarrerin Alexandra Hippchen und der Geschäftsführer des Kreisdekanates Warendorf, haben zusammen mit den Mitgliedern des Leitungsteams den Landrat des Kreises Warendorf,  Dr. Olaf Gericke, über die Tätigkeit der Notfallseelsorge im vergangenen Jahr informiert.

Alexandra Hippchen betonte die gute personelle Situation. Sie bedauerte aber auch das Ausscheiden von bewährten Kräften, die sich beruflich veränderten und daher den Kreis verließen und richtete den Blick auf die Ausbildung neuer Mitglieder, die Ende Mai in einem Gottesdienst für die Tätigkeit in der Notfallseelsorge  beauftragt werden.

Trotz der vielen statistischen Informationen wurden einige wenige, herausragende Einsätze wurden noch einmal in den Fokus gerückt. besprochen. Dabei wurde ein besonderes Augenmerk auf die Einsätze gelegt, bei der die Notfallseelsorge gemeinsam mit Rettungsdiensten, Feuerwehr und Polizei an den Einsatzstellen in Not geratene Menschen begleitet hat. Alle Einsatzkräfte stellten fest, dass die vertrauensvolle Zusammenarbeit funktioniere, das Netzwerk stabil sei und auftretende Unstimmigkeiten schnell geklärt würden.
So sei man gut gerüstet auch das Jahr 2019.

Aufrufe: 70