Im Notfall – Hilfen

Bei Notfällen, wie Herzinfarkt, Schlaganfall und schweren Unfällen, alarmieren Sie den Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112. Sie werden automatisch und kostenlos mit der nächstgelegenen Notrufzentrale der Feuerwehr verbunden.
 

In den Notfallpraxen sind niedergelassene Ärzte im Einsatz, die Patienten außerhalb der Sprechzeiten in dringenden, aber nicht akut lebensbedrohlichen Fällen ambulant behandeln – nachts, an Wochenenden und Feiertagen.
Der Ärztliche Notfalldienst ist nicht zu verwechseln mit dem Rettungsdienst, der in lebensbedrohlichen Fällen Hilfe leistet.


Giftnotrufzentrale, rund um die Uhr erreichbar.
Bei Verdacht auf eine Vergiftung (egal ob mit Arzneimitteln, Pflanzen, Pflanzenschutzmitteln oder anderen Giftstoffen) erhalten Sie Rat und Hilfe.
 

Rufnummer: 08000 116 016
Onlineberatung: www.hilfetelefon.de

Das bundesweite Angebot für gewaltbetroffene Frauen ist an 365 Tagen im Jahr und rund um die Uhr erreichbar – anonym, kostenlos, barrierefrei und in 15 Sprachen.


Kinder-, Jugend- und Elterntelefon:

Kinder- und Jugendtelefon: 116 111
Das Kinder- und Jugendtelefon hilft Heranwachsenden, mit ihren Sorgen und Nöten umzugehen.

Elterntelefon: 0800 111 0550
Das Elterntelefon ist ein Gesprächs-, Beratungs- und Informationsangebot, das Erwachsene in den oft schwierigen Fragen der Kindererziehung schnell und kompetent unterstützt.

Die Nummern gegen Kummer sind bundesweit erreichbar, anonym und kostenlos. Es gibt Email-Beratung rund um die Uhr – Anmeldung unter www.nummergegenkummer.de.

Stand: 26.02.2019

 

 

Aufrufe: 104